News

Am vergangenen Wochenende waren die jungen Adler der Jahrgänge 2008/09 auf dem letzten großen Turnier dieser Saison unterwegs. Besucht wurde der 12. SRD Veolia Cup bei den Dresdener Eislöwen.

Als Titelfavorit hat man es bei solch großen Turnieren bestimmt nicht leicht, dies bekamen unsere Jungs auch von Anfang an zu spüren. 10 Mannschaften wurden in 2 Gruppen aufgeteilt, welche versuchten in 2 x 18 Minuten bei einem Hin- und Rückspiel sich die Punkte abzunehmen. Unsere Monnemer Bube kamen in der Vorrunde nicht ganz so in ihren Rhythmus, den man von ihnen gewohnt war. Gerade in den wichtigen Spielen gegen die Eisbären Juniors Berlin und dem HC Slovan Usti nad Labem ließen sie Federn, ES Weißwasser und HC Roudnice nad Labem hingegen hatten sie voll im Griff.

Als Gruppenzweiter mit 11 Punkten (5 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen) hinter Berlin aber vor Usti ging es in die Finalrunde.

 

Mitgereisten Fans lautstark in der Finalrunde

In die Finalrunde wurden die Punkte vom direkten Vergleich gegen Berlin und Usti mitgenommen, damit man nicht mehr gegen seinen Gruppengegner antreten musste. Schlecht für unsere U10, denn sie starteten somit auf Platz 5 von 6. Dadurch wurden sie zum gejagten Titelverteidiger und es galt alle Spiele gegen Iserlohn Roosters, Dresdner Eislöwen und HC Stadion Litomerice zu gewinnen, um eine Chance zum Finale zu wahren.

Vielleicht etwas zu viel ungewohnten Druck für die Blau Weiß Roten, denn gleich im ersten Spiel wurde gegen die Roosters aus Iserlohn ein Punkt abgegeben. Die mitgereisten Fans gaben aber trotzdem weiter die nötige Unterstützung, welche der Trainer zur Motivation nutzen konnte. Ab diesem Zeitpunkt ging es bergauf und die Mannschaft verlor kein Spiel mehr, aber leider reichte es nicht fürs Finale. Im Spiel um Platz drei gegen die Iserlohner wurde ganz klar die Überhand behalten und der Frust vom Morgen gänzlich abgebaut. Als es dann auch noch auf der Heimreise einen Zwischenstopp beim McDonald´s gab, konnte die Mannschaftsführerin Jale Kilinc wieder glückliche Kinder am späten Abend ihren Eltern übergeben.

Nun stehen noch zwei Turniere in der EBW Runde vor der Tür, bevor es zum Saisonende kommt.

 

© Eishockey Leistungszentrum Jungadler Mannheim e.V.