News

850 km Busfahrt galt es am letzten Wochenende für unsere U10 zu überwinden.

Die erste Tour ging am Samstag nach Freiburg und die Zweite am Sonntag nach Schwenningen.

Ersatzgeschwächt mit 3 Reihen bei den Jungwölfen

Getreu dem Motto „Im Maskottchen getrennt und beim Eishockey vereint“ fuhren die Spieler des Jahrgangs 2008\09 aus Mannheim und Eppelheim gemeinsam zum EBW Turnier nach Freiburg. Leider konnte unsere Mannschaft gegen die MadDogs Mannheim gleich im ersten Spiel nicht viel ausrichten. Aber in den darauffolgenden Matchen gegen die Freunde Eisbären Eppelheim und Jungwölfe Freiburg, fanden sie wieder gut und erfolgreich ins Spiel. Unsere Jungs, vorwiegend aus dem Jungjahrgang, haben dem Trainer hierbei bewiesen, dass er auf sie zählen kann. Trotz zahlreicher krankheitsbedingter Ausfälle war es dank der Kooperation zwischen dem MERC und den Eisbären möglich, zwei spielfähige Mannschaften zu stellen. Weiter so!

Neuer Tag, neues Glück.

Viel Sitzfleisch brachten die Jungs am Sonntagmorgen auf der Reise zu den Future Wings nach Schwenningen mit. Nun wieder mit 4 kompletten Reihen und hochmotiviert ging es zunächst gegen die Young Steelers Bietigheim. Danach gegen den Gastgeber und den Jungwölfen aus Freiburg. Ein guter Tag aus Mannheimer Sicht, denn unsere jungen Adler ließen keine Feder in der Helios Arena liegen. Sie kämpften und spielten Eishockey wie man es kennt und gerne sieht.

 

Somit eine gelungene Vorbereitung für das 33. Faschingsturnier an diesem Wochenende in den Nebenhallen der SAP Arena.

© Eishockey Leistungszentrum Jungadler Mannheim e.V.